Drama am Skilift: 90 Skitouristen gerettet

Drei Stunden in der Luft

Drama am Skilift: 90 Skitouristen gerettet

Artikel teilen

Helfer kletterten auf Pfeiler - Defekt in der Stromversorgung.

Im slowakischen Skigebiet Zavazna Poruba haben Feuerwehr und Bergrettung rund 90 Wintersportler aus einem steckengebliebenen Sessellift gerettet. Wie eine Feuerwehrsprecherin am Freitag der Nachrichtenagentur TASR berichtete, kletterten die Bergretter auf die Pfeiler der Bahn und bargen so die Touristen.

Die Feuerwehr brachte die Skifahrer dann ins Tal. Sie hatten bis zu drei Stunden bei minus sechs Grad Celsius in luftiger Höhe ausharren müssen. Die Bergrettung teilte mit, eine Frau sei mit Unterkühlungen ins Krankenhaus gebracht worden, ansonsten habe es keine Verletzten gegeben. Der Sessellift war wegen eines technischen Schadens in der Stromversorgung stehen geblieben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo