Ein Jahr Haft droht: Handy-Verbot für ALLE unter 21!

US-Politiker reicht's

Ein Jahr Haft droht: Handy-Verbot für ALLE unter 21!

Kinder und Teenager wären noch "nicht entwicklungsreif genug" für die Nutzung von Smartphones, sagt US-Senator Rodgers. Der US-Staat Vermont will allen Personen unter 21 Jahren das Handy verbieten.

Vermont. Ein weiteres für uns "Europäer" merkwürdiges US-Gesetz? Könnten wir uns mit so einem Gesetz anfreunden?

Ein Gesetzgeber aus Vermont hat eine neue Gesetzesvorlage eingebracht, die die Nutzung von Mobiltelefonen für Personen unter 21 Jahren verbieten soll. Der Gesetzesentwurf von Senator John Rodgers würde jeden unter dieser Altersgrenze bestrafen.

Das "Motiv" dahinter

Die Gesetzesvorlage, die der demokratische Senator John Rodgers am Dienstag vorlegte, besagt, dass Personen unter 21 Jahren "nicht entwicklungsreif genug sind", um Handys sicher zu besitzen und zu nützen. Der Gesetzesentwurf nennt tödliche Autounfälle und Mobbing unter Jugendlichen als Gründe für die vorgeschlagene Gesetzgebung. "Die Nutzung von Mobiltelefonen während des Fahrens ist eine der führenden Hauptursachen, warum Teenager in den USA sterben", heißt es in der Gesetzesvorlage" und weiters: "Junge Menschen benutzen häufig Handys, um andere junge Menschen zu schikanieren und zu bedrohen, Aktivitäten, die mit vielen Selbstmorden in Verbindung gebracht wurden."

© Jeb Wallace-Brodeur / Courtesy, Times Argus

In der Gesetzesvorlage heißt es noch: "Das Internet und die sozialen Medien, auf die hauptsächlich über Mobiltelefone zugegriffen wird, werden zur Radikalisierung und Anwerbung von Terroristen, Faschisten und anderen Extremisten genutzt. Junge Amokschützen würden sich über ihr Handy über frühere Taten informieren."

Gefängnisstrafe droht

Personen, die sich strafbar machen, droht eine Gefängnisstrafe von einem Jahr und eine Geldstrafe von 1.000 US-Dollar - oder beides.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten