Beaumont Schießerei Gericht

Texas

Eine Tote bei Schießerei vor Gericht

Der Schütze wurde nach einer Verfolgungsjagd von der Polizei gefasst.

Bei einer Schießerei vor einem Gerichtsgebäude im US-Staat Texas ist am Mittwoch mindestens ein Mensch getötet worden. Vier weitere wurden verletzt, darunter der Schütze, wie die örtliche Polizei mitteilte. Der Vorfall ereignete sich demnach in der Stadt Beaumont.

Wie der Fernsehsender KFDM News unter Berufung auf einen Richter berichtete, stand der 41-jährige Verdächtige wegen mutmaßlichen Kindesmissbrauchs vor Gericht. Vor dem Gerichtsgebäude habe er eine ältere Frau erschossen, bei der es sich um seine Verwandte gehandelt habe. Unter den Verletzten seien ein weiterer Angehöriger des mutmaßlichen Täters sowie zwei Menschen, deren Identität noch nicht geklärt sei.

Nachdem er das Feuer eröffnet hatte, versuchte der 41-Jährige nach Polizeiangaben zunächst mit einem Auto zu fliehen. Die Beamten schossen den Wagen an, woraufhin der Schütze zu Fuß die Flucht ergriff und von einem Spezialeinsatzkommando verfolgt wurde. Der Mann, der bei dem Vorfall selbst verletzt wurde, verschanzte sich anschließend in einem Bürogebäude, in dem es den Angestellten gelang, ihm die Waffe abzunehmen. Der Mann wurde festgenommen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten