Elefanten in Kenia

Safari-Drama

Elefant trampelt Touristen zu Tode

Artikel teilen

Eine Safari in Uganda endete für einen britischen Urlauber tödlich. 

Wie der englische „Guardian“ berichtet, wurde am Dienstag ein britischer Urlauber im Murchison-Falls-Nationalpark in Uganda von einem Elefanten attackiert und getötet. Der Mann befand sich mit Freunden auf einer Pirschfahrt und habe dann plötzlich das Fahrzeug verlassen.

Urlauber stieg aus Auto

Ein Sprecher der Parkverwaltung bestätigte den Zwischenfall: „Ein Elefant stürzte sich auf ihn und tötete ihn auf der Stelle.“ Die ugandische Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und überprüft nun, ob die Sicherheitsprotokolle eingehalten wurden.

In afrikanischen Wildparks kommt es immer wieder zu gefährlichen Zwischenfällen – meist, weil sich Touristen leichtsinnig verhalten.
  

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo