Spital Krankenhaus

Rassismus in Klinik

Eltern wollen keine Ausländer im Krankenzimmer

"Ausländer bringen Krankheiten rein" - so argumentierten Eltern ihr Verhalten. 

Im Klinikum der Stadt Brandenburg wollten Eltern unbedingt verhindern, dass ihre Kinder mit ausländischen Kindern in einem Zimmer liegen. Als Begründung gaben die Eltern an: „Ausländer bringen die Krankheiten hier rein.“

Das Krankenhaus hat nun diesen Vorfall, der in der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“ berichtet wurde, bestätigt. Chefarzt Hans Kössel hat aber eine eindeutige Haltung zu diesem Thema: „Bei uns ist kein Platz für Rassismus. Man rette schließlich Leben.“

Eltern drohten, die Klinik zu verlassen

Der Fall soll bereits einige Zeit zurückliegen. Das betroffene Kleinkind lag auf der Intensivstation und sollte auf die normale Station kommen. Als es so weit war, verlangten die Eltern, dass sich kein ausländisches Kind in dem Zimmer befinden sollte. Anderenfalls würde man die Klinik verlassen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten