Zahl der Toten steigt auf 24

Erdrutsch in USA

Zahl der Toten steigt auf 24

Mindestens 24 Tote hat der Erdrutsch gefordert, mehr als 170 Menschen werden vermisst.

Die Zahl der Toten bei dem verheerenden Erdrutsch im US-Staat Washington ist auf 24 gestiegen. Die Rettungskräfte bargen am Dienstag zwei Opfer und lokalisierten acht weitere, wie die örtliche Feuerwehr mitteilte. Es wird befürchten, dass noch dutzende weitere Menschen unter der Schlammlawine begraben wurden. Zuletzt hatten die Behörden die Zahl der Vermissten mit 176 angegeben.

Diashow: Erdrutsch USA, Bilder und Fotos

Erdrutsch USA, Bilder und Fotos

×


    Bei dem Erdrutsch in der kleinen Gemeinde Oso, rund 100 Kilometer nördlich von Seattle, waren am Samstag rund 30 Häuser zerstört worden. Schwere Regenfälle hatten die gewaltige Schlammlawine ausgelöst.
     
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten