Erstes Land steht vor drittem Lockdown

Zahlen steigen wieder

Erstes Land steht vor drittem Lockdown

Weil die Corona-Zahlen wieder stark ansteigen, wurden nun Ausgangsbeschränkungen verhängt.

Vor geplanten nächtlichen Ausgangsbeschränkungen ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Israel auf den höchsten Stand seit acht Wochen gestiegen. Wie das Gesundheitsministerium am Dienstag mitteilte, wurden binnen 24 Stunden 1.837 neue Fälle registriert. Dies ist der höchste Stand seit dem 14. Oktober, als 2.117 Neuinfektionen verzeichnet worden waren. Von den 65.523 Tests fielen 2,8 Prozent positiv aus.
 
In den kommenden Tagen wird nach Angaben des Ministeriums mit dem Eintreffen der ersten Impfstoffdosen des Herstellers Pfizer gerechnet. Der genaue Tag steht noch nicht fest.
 

Kommt ein neuer Lockdown?

In dem Neun-Millionen-Einwohner-Land hatten die Infektionszahlen nach einem vergleichsweise milden Pandemie-Beginn im Sommer massiv zugenommen. Als Grund gelten unter anderem verfrühte Lockerungen.
 
Mitte September verhängte die Regierung einen zweiten landesweiten Lockdown, um einen Kollaps des Gesundheitssystems zu verhindern. Die Neuinfektionszahlen sanken vom Höchstwert 9.078 auf zeitweise nur noch knapp über 200. Ab Mitte Oktober setzte die Regierung schrittweise Lockerungen um. Zuletzt nahmen die Infektionszahlen wieder zu.
 
Um dem entgegenzuwirken, hat das Coronavirus-Kabinett am Montagabend nächtliche Ausgangsbeschränkungen beschlossen. Diese sollen ab Mittwoch gelten. Details sollten am Dienstag ausgearbeitet werden. Auch ein Teil-Lockdown Anfang 2021 ist im Gespräch.
 

Chanukka betroffen

Medienberichten zufolge sollen die nun beschlossenen Verschärfungen bis 2. Jänner dauern und damit unter anderem das jüdische Lichterfest Chanukka und die Weihnachtsfeiertage umfassen. Der Beginn des zweiten landesweiten Lockdowns, durch den die Corona-Zahlen deutlich gesenkt wurden, fiel bereits mit wichtigen jüdischen Feiertagen zusammen.
 
Zum Vergleich: In Deutschland leben etwa neunmal so viele Menschen wie in Israel. Dort meldeten die Gesundheitsämter am Dienstag 14.054 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten