Esper: Berichte über Kriegsverbrechen in Nordsyrien glaubwürdig

Berichte über schwere Menschenrechtsverletzungen

Esper: Berichte über Kriegsverbrechen in Nordsyrien glaubwürdig

'Sie sind furchtbar und wenn sie zutreffen - und ich nehme an, dass sie zutreffen -, dann wären es Kriegsverbrechen'

Washington/Tall Abyad/Akcakale. US-Verteidigungsminister Mark Esper hält Berichte über schwere Menschenrechtsverletzungen durch arabische Milizen bei der türkischen Offensive in Nordsyrien für glaubwürdig. "Sie sind furchtbar und wenn sie zutreffen - und ich nehme an, dass sie zutreffen -, dann wären es Kriegsverbrechen", sagte Esper dem Sender CNN am Dienstag bei einem Besuch in Saudi-Arabien.
 
"Die Verantwortlichen sollten zur Rechenschaft gezogen werden. In vielen Fällen wäre das die türkische Regierung." Amnesty International hatte türkischen Soldaten und mit ihnen verbündeten syrischen Milizen in der vergangenen Woche Kriegsverbrechen vorgeworfen.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten