EU soll im Sommer reformiert werden

Berlin & Paris bekräftigen Plan

EU soll im Sommer reformiert werden

'Frankreich und Deutschland haben dasselbe Ziel: eine robustere und stärker integrierte Eurozone.'

Deutschland und Frankreich haben ihre Absicht bekräftigt, bis zum Sommer einen gemeinsamen Plan zur Reform der Eurozone vorzulegen. "Frankreich und Deutschland haben dasselbe Ziel: eine robustere und stärker integrierte Eurozone", sagte der französische Finanzminister Bruno Le Maire bei einem gemeinsamen Auftritt mit seinem deutschen Kollegen Olaf Scholz am Samstag in Sofia.
 
Ein gemeinsamer Plan solle im Mai oder Juni vorgestellt werden, ergänzte Scholz am Rande des informellen Treffens der EU-Finanzminister. "Wir sind optimistisch, dass wir Erfolg haben werden."
 

Macron legte Ideen vor

Der französische Präsident Emmanuel Macron hatte bereits im vergangenen Jahr eine Reihe von weitreichenden Ideen für die Stärkung der wirtschaftlichen und finanziellen Zusammenarbeit in Europa vorgelegt. Dazu zählt etwa ein Eurozonen-Budget. Die EU-Kommission präsentierte darauf aufbauend eine Reihe von Vorschlägen, um Europa besser gegen künftige Finanzkrisen zu wappnen.
 
Unter anderem soll der Euro-Rettungsschirm ESM, der Kredite an pleitebedrohte Staaten vergeben kann, zu einem Europäischen Währungsfonds ausgebaut werden. Konkrete Antworten der Bundesregierung darauf stehen weitgehend noch aus.
 

Treffen in Berlin

Er werde nun so bald wie möglich Scholz in Berlin treffen, um die Gespräche fortzuführen, sagte Le Maire. Das Thema wird dann voraussichtlich beim Treffen der Staats- und Regierungschefs im Sommer eine entscheidende Rolle spielen.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten