EU wirft China vor, Schlauchboote für Flüchtlinge zu liefern

Stopp gefordert

EU wirft China vor, Schlauchboote für Flüchtlinge zu liefern

Nach Treffen mit Minister für innere Sicherheit in Peking.

China soll nach dem Willen der EU dabei helfen, dass Schlepper nicht mehr auf Schlauchboote zum Transport von Flüchtlingen über das Mittelmeer kommen. "Die von den Schmuggelnetzwerken im Mittelmeer verwendeten Schlauchboote werden irgendwo in China hergestellt", sagte EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos am Donnerstag in Peking.

Dann würden sie an asiatische Länder verkauft und landeten letztlich bei den Schleusern. Er habe die chinesischen Behörden gebeten, gegen dieses Geschäft vorzugehen, sagte Avramopoulos nach einem Treffen mit dem chinesischen Minister für innere Sicherheit, Guo Shengkun. "In den Händen gewissenloser Schmuggler ist es ein sehr gefährliches Werkzeug."

Schlepper bringen Flüchtlinge aus Nordafrika oder dem Nahen Osten oft in seeuntüchtigen Booten nach Europa. Immer wieder sterben Menschen bei der Überfahrt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten