urteil

Urteil

Ex-Polizist erschießt Afroamerikaner

Der Ex-Polizist wurde wegen fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen.

Eineinhalb Jahre nach einem tödlichen Polizeischuss auf einen Afroamerikaner ist der Schütze wegen fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen worden. Ein Geschworenengericht in Los Angeles befand den früheren Polizisten Johannes Mehserle am Donnerstag für schuldig, am Neujahrstag 2009 den unbewaffneten 22-jährigen Oscar Grant erschossen zu haben. Mehserle droht nun eine Haftstrafe zwischen zwei und vier Jahren. Grants Hinterbliebene kritisierten das Urteil als zu mild.

Der Zwischenfall wurde von mindestens fünf Augenzeugen mit Mobiltelefonen auf Video aufgenommen. Die Staatsanwalt erklärte, Mehserle habe Grant auf einem Bahnhof in Oakland wegen mutmaßlicher Kämpfe an Bord eines Zuges festnehmen wollen. Der Polizist sagte aus, Grant habe sich gewehrt, und er habe befürchtet, dieser habe eine Waffe bei sich. Er habe mit seinem Elektroschocker auf ihn zielen wollen, aber versehentlich seine Schusswaffe gezogen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten