Ex-Pornostar will zurück in die Politik

Rückzieher

Ex-Pornostar will zurück in die Politik

Cicciolina kandidiert bei der der Bürgermeisterwahl in Monza.

Die ehemalige italienische Porno-Darstellerin und Ex-Politikerin Cicciolina will zurück in die Politik. Sie wolle eine "optimistische Partei der Zukunft" gründen, sagte Cicciolina, mit bürgerlichem Namen Ilona Staller, dem Magazin "Oggi" in einem am Dienstag online veröffentlichten Interview. Sie habe genug von den "Parteien der Profiteure", von Stimmenkauf und Korruption. Ihr schwebe eine "Partei der ehrlichen Leute" vor, die antimilitaristisch sei und die Rechte der Schwächsten verteidige. Die 59-Jährige kündigte ihre Kandidatur für den Bürgermeisterposten von Monza an.

"La Cicciolina" ("Schnuckelchen") saß zwischen 1987 und 1992 als Abgeordnete der Radikalen Partei im römischen Parlament. In lebhafter Erinnerung blieb die gebürtige Ungarin unter anderem, weil sie in dieser Zeit mehrmals öffentlich ihre Brüste entblößte. In Italien löste sie jüngst eine Debatte aus, weil sie ab ihrem 60. Geburtstag im November als Ex-Abgeordnete eine monatliche Pension von rund 3.000 Euro erhält. Kritiker bemängelten angesichts der Haushaltsprobleme Italiens die Höhe der Rente, da Staller lediglich fünf Jahre im Parlament gesessen habe.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten