Feministinnen in ihren eigenen Autos erschossen

Brutale Mordserie

Feministinnen in ihren eigenen Autos erschossen

Irakisches Top-Model wurde in ihrem Porsche erschossen.

Tara Fares, populäres irakisches Instagram Model mit drei Millionen Followern und Vorkämpferin für Frauenrechte, ist in ihrem eigenen Auto in Bagdad mit drei Schüssen getötet worden. Die 22-Jährige, die erst kürzlich zur Schönheitskönigin gewählt wurde, ist bereits das zweite Opfer: Erst vor wenigen Tagen wurde in Bagdad Suad al-Ali ebenfalls in ihrem Auto von einem Unbekannten erschossen. Sie war eine der bekanntesten Menschenrechtsaktivistinnen im Land. Schon zuvor ist es in Bagdad zu Morden an Frauen gekommen, die in der Kosmetikindustrie arbeiten und sich für Frauenrechte einsetzen.

Fares war durch ihre Veröffentlichungen im Online-Bilddienst Instagram zum Internet-Star geworden. Dort folgen ihr insgesamt 2,7 Millionen Menschen. Immer wieder veröffentlichte die junge Frau Fotos von sich selbst mit verschiedenen Haarfarben, ihren Tattoos und gewagten Kleidern. Nach ihrer Ermordung äußerten daher zahlreiche Fans die Vermutung, dass Fares ihr westlicher Lebensstil zum Verhängnis geworden sein könnte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten