Philippinen

Flieger schießt über Landebahn hinaus

Teilen

Die 165 Insassen kamen mit dem Schrecken davon.

Bei Sturm und Regen ist auf den Philippinen ein Flugzeug mit 165 Insassen von der Landebahn gerutscht. Der Flughafen von Davao, einer der meistfrequentierten des Landes, musste nach dem Unfall komplett geschlossen werden, wie die Behörden am Montag mitteilten. Der Airbus A320 der einheimischen Fluglinie Cebu Pacific sei am Sonntagabend nach der Landung "auf einmal nach rechts abgedreht und von der Landebahn gerutscht", teilte die Fluglinie mit.

Die Ursache für den Unfall der aus der Hauptstadt Manila kommenden Maschine war zunächst unklar. Eine Sprecherin von Cebu Pacific betonte, alle Passagiere seien in Sicherheit. Um das Flugzeug zu bergen, müsse der Flughafen aber bis Montagabend komplett geschlossen bleiben.

Die stärksten Bilder des Tages

Vulkanausbruch auf den Philippinen

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo