Floriani retten Hund aus misslicher Lage

Mit Kopf im Reifen stecken geblieben

Floriani retten Hund aus misslicher Lage

Als Offizier José Cisneros ankam, versuchte er, den Kopf der Hündin mit Speiseöl zu schmieren, um sie zu befreien.

USA. Die Feuerwehrmänner vom Riverside County leisteten am Mittwoch eine dramatische und süße Rettung zugleich. Ein neugieriger Welpe steckte seine Schnauze dorthin, wo sie nicht hingehört. Die drei Monate alte Hündin schaffte es, ihren Kopf in die Felge eines Autoreifens zu stecken und nicht mehr rauszukommen. 
 
Die Feuerwehr wurde kurz vor 16.30 Uhr zu dem Vorfall mit dem verzweifelten Welpen alarmiert. Als Offizier José Cisneros ankam, versuchte er, den Kopf der Hündin mit Speiseöl zu schmieren, um sie zu befreien. Doch der Hals der Hündin war zu geschwollen, um loszukommen. 
 
Drei Feuerwehrmänner hielten den Welpen und den Reifen ruhig, während zwei andere – Tony Bribiesca und Virgil Messer – abwechselnd mit einer Säbelsäge ein Stück der Felge abschnitten, wodurch der Hund freigelassen werden konnte.

Der Hund mit dem Spitznamen "Wheelie Pup" blieb die ganze Nacht über zur Beobachtung. John Welsh, der Sprecher von Animal Services sagte, dass der Welpe schnell nach seiner Rettung wieder fressen konnte. Am Donnerstag wurde der Welpe an seine Besitzer zurückzugeben.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten