Flüchtlingstragödie vor Libyens Küste

Boot gesunken

Flüchtlingstragödie vor Libyens Küste

Ein Boot mit bis zu 250 Personen an Bord ist in der Nacht gesunken.

Vor der libyschen Küste hat sich am Sonntag eine Flüchtlingstragödie ereignet. "Es treiben so viele Leichen im Meer", sagte Marinesprecher Ayub Qassem nach dem Untergang eines Flüchtlingsboots mit bis zu 250 Menschen an Bord. Nur 26 Menschen hätten gerettet werden können. Das Unglück ereignete sich in der Nähe von Tajoura, östlich der Hauptstadt Tripolis.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten