Uber und Spotify tun sich zusammen

Kooperation

Uber und Spotify tun sich zusammen

Nutzer können ihre gewünschte Musik nun im Mietwagen hören.

Der umstrittene Fahrdienstanbieter Uber und der Musikstreamingdienst Spotify tun sich zusammen. Sie kündigten am Montag an, dass sich die Kunden von Uber in zehn Städten ab Freitag bei ihren Fahrten in einem Uber-Auto ihre Lieblingsmusik wünschen dürfen. Diese liefere Spotify, das Service sei kostenlos.

Zahlreiche Städte
Das Paket Uber-Spotify werde in London, Los Angeles, Mexiko-Stadt, Nashville, New York, San Francisco, Singapur, Stockholm, Sydney und Toronto angeboten, teilten die Unternehmen mit. Angaben zu finanziellen Absprachen machten sie nicht.

Uber ist ein 2009 in den USA gegründetes Unternehmen, das per Smartphone Fahrdienste anbietet. Es ist nach eigenen Angaben in rund 70 Städten tätig. Spotify aus Schweden ist in 64 Ländern weltweit zu hören. Einige Künstler, zuletzt die US-Sängerin Taylor Swift, werfen dem Streamingdienst Ausbeutung vor.

>>>Nachlesen: Uber greift jetzt in Wien voll an

>>>Nachlesen: "Spotify Family“ in Österreich gestartet



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten