Frau schmuggelt Waffe in ihrer Vagina ins Gefängnis

Voll beladen

Frau schmuggelt Waffe in ihrer Vagina ins Gefängnis

Amy Natasha Wilhite (39) soll einen Mini-Revolver in ihrer Vagina ins Gefängnis geschmuggelt haben.

Mitte Februar musste Amy Natasha Wilhite aus dem US-Bundesstaat Missouri eine Haftstrafe antreten. Die 39-Jährige wurde mit Crystal Meth erwischt und hatte Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte geleistet. 
 
Bei Haftantritt wurde Wilhite natürlich gründlich durchsucht und musste sich auch einer Leibesvisitation unterziehen. Die Beamten fanden dabei nichts – dabei hatte die 39-Jährige aber unbemerkt einen Revolver ins Gefängnis geschmuggelt.
 

 

Erst nach Wochen entdeckt

Erst drei Wochen später fanden die Justizbeamte die Waffe in ihren Sachen. In der Aussendung des Sheriff-Büros heißt es, Wilhite habe die Waffe in einer Körperhöhle versteckt. Wie die US-Webseite „The Smoking Gun“ berichtet, handelt es sich dabei um ihre Vagina. Der Revolver soll auch mit fünf Patronen geladen gewesen. 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten