Fünfjährige vergewaltigt: Lebensgefahr

Grausamer Sex-Angriff

Fünfjährige vergewaltigt: Lebensgefahr

Pakistanische Behörden versprechen "abschreckende Strafen" für Täter.

Ein fünfjähriges Mädchen aus Pakistan schwebt Polizeiangaben zufolge in Lebensgefahr, nachdem es in der Millionenmetropole Lahore entführt und vergewaltigt wurde. Wie Polizeichef Chaudhry Shafiq am Samstag erklärte, wurde das Kind am Abend zuvor schwer verletzt vor einem Krankenhaus gefunden. Die Regionalregierung kündigte eine harte Bestrafung der Täter an.

"Wir vermuten, dass unbekannte Männer sie entführt und nach der Vergewaltigung vor dem Klinikgebäude zurückgelassen haben", sagte Polizeichef Shafiq. Aufnahmen von Überwachungskameras zeigten, wie ein Sicherheitsmann das schwer verletzte Mädchen vor dem Krankenhaus auf seine Schultern lud und ins Gebäude trug. Nach Angaben der Ärzte wurde die Fünfjährige mehrfach vergewaltigt. Nach einer Notversorgung werde sie nun auf der Intensivstation einer nahe gelegenen Klinik behandelt, erklärte die Polizei. Die Kleine stamme aus einem Armenviertel und sei am Freitag als vermisst gemeldet worden.

Zwei Ermittlerteams sollen Pädophile aufspüren
Der Oberste Gerichtshof des Landes bestellte am Samstag Spitzenvertreter der Polizei zum Rapport, um sich über den neuesten Ermittlungsstand informieren zu lassen. Zwei separate Ermittlerteams fahndeten nach Verdächtigen.

Die Justizministerin der Provinz Punjab versicherte am Freitag, dass die Täter aufgespürt und bestraft würden. "Wer das getan hat, ist kein Mensch, sondern eine Bestie", sagte Rana Sanaullah. Den Tätern werde der Prozess gemacht. Sie würden "mit abschreckenden Strafen" belegt.

Auch grausame Sex-Attacken in Indien
Ähnliche Taten hatten in den vergangenen Monaten die Öffentlichkeit im Nachbarland Indien geschockt. Im Westen des Landes wurden im Februar drei Schwestern im Alter zwischen sechs und elf Jahren vergewaltigt und ermordet. In der Hauptstadt Neu Delhi wurde im April eine Fünfjährige entführt, sexuell missbraucht und schwer misshandelt.

In Indien wird verstärkt über Gewalt gegen Frauen diskutiert, seitdem im Dezember mehrere Männer eine Studentin in einem Bus in Neu Delhi brutal vergewaltigten. Sie starb wenige Tage später im Krankenhaus. Vier Angeklagte in dem Fall wurden am Freitag zum Tode verurteilt.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    <spunQ:Image id="100976242"/>

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten