Oscar Pistoris

"Grauenhafte Verletzungen"

Pistorius übergibt sich vor Gericht

Die von Pistorius verwendete Hohlspitzmunition zerfetzte Steenkamps Kopf.

Neuerliches Drama im Prozess des Jahres gegen den doppelt amputierten Olympia-Läufer Oscar Pistorius (27): Der „Blade Runner“ musste sich mehrmals im Gerichtssaal in Pretoria (Südafrika) übergeben, als Gerichtsmediziner Gert Saayman die Verletzungen seiner getöteten Freundin Reeva Steenkamp (†29) in grauenhaften Details beschrieb. Pistorius hatte am Valentinstag des Vorjahres vier Schüsse durch die Badezimmertüre abgefeuert, drei Kugeln trafen das Model in den Kopf, den Arm und die Hüfte.

Kotzkübel. Enthüllt wurde, dass eine spezielle Hohlspitzmunition verwendet wurde, die beim Einschlag auseinanderbricht und grauenhafte Wunden reißt. Vor allem Steenkamps Gehirnverletzungen waren verheerend. Pistorius übergab sich bei der Beschreibung in einen Metallkübel. Der Sprinter beteuert, er habe Steenkamp mit einem Einbrecher verwechselt und irrtümlich getötet. Die Anklage spricht von einem Eifersuchtsmord.

(bah)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten