Amrum

Fall Sebastian

Größte Suchaktion aller Zeiten nach Kind

Tausende fahndeten nach dem Buben. Es war die größte Suchaktion aller Zeiten.

Die Insel ist winzig: 20 Quadratkilometer groß, knapp 2.300 Bewohner. Ein malerisches Paradies an der Nordsee.

Doch Amrum erlebte den Ausnahmezustand. Fast drei Tage lang beherrschten mehr als 200 Uniformierte, Hubschrauber, Einsatzfahrzeuge und Rettungsschiffe das Geschehen vor der deutschen Küste.

Sie alle suchten nach Sebastian aus Wien. Die ganze Insel hielt nach dem Buben Ausschau, geschätzte 10.000 Urlauber unterstützten sie dabei.

Alle Medien berichteten
 über den Buben aus Wien
Es war die größte Suchaktion, die die friesische Insel je erlebt hat. Rund um die Uhr wurde nach dem Urlauberkind gefahndet.

Die Polizei drehte auf der Insel tatsächlich jeden Stein um. Selbst die Videoaufnahmen von den Fähren zum Festland wurden ausgewertet. Alle deutschen Medien beteiligten sich an der Suche – vom Spiegel bis zur Bild-Zeitung. Mehr als 1.000 Artikel erschienen in den Zeitungen über Sebastian. Alle hofften leider vergebens, dass der Bub lebend gefunden wird.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten