Touristin springt nackt Bungee

Aufregung in Thailand

Heiße Touristin springt nackt Bungee

Der Betreiber der Anlage musste eine Geldstrafe zahlen.

Eine Touristin sorgte in Chiang Mai in Thailand mit einem nackten Bungee-Sprung für Aufregung. Weil sich ein Video von ihrem Sprung über soziale Netzwerke schnell verbreitete bekam auch die Polizei Wind von der Sache. Der Betreiber der Anlage musste eine Geldstrafe zahlen.

VIDEO: Model springt nackt Bungee

Die nicht identifizierte Touristin, angeblich ein Model, erklärte dem Betreiber, dass sie im Bikini springen wolle. Zudem wollte sie Aufnahmen von dem Sprung machen, um ihr Portfolio zu erweitern. Kurz vor dem Sprung habe sie dann aber den Bikini ausgezogen und sei nackt in die Tiefe gesprungen.

Diashow: Touristin springt nackt Bungee

Der Manager wurde von der Polizei befragt und musste 1.000 Baht Strafe (rund 27 Euro) zahlen. Die Polizei bittet, die Fotos nicht weiter zu veröffentlichen, da Chiang Mai "eine Stadt der Kultur sei".



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten