"Bester Bürgermeister der Welt" ist tot

Bilbao trauert

"Bester Bürgermeister der Welt" ist tot

Inaki Azkuna erlag im Alter von 71 Jahren einem Krebsleiden.

Der 2013 zum "besten Bürgermeister der Welt" gekürte Stadtvater von Bilbao, Inaki Azkuna, ist im Alter von 71 Jahren gestorben. Wie ein Behördensprecher am Freitag mitteilte, erlag der "Modernisierer von Bilbao" am Donnerstagabend einem Krebsleiden. Azkuna war 15 Jahre lang Bürgermeister der Baskenmetropole. Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy sprach von einem "enormen Verlust".

Unter Azkuna habe sich die einst hässliche und schmutzige Industrie- und Hafenstadt Bilbao komplett gewandelt, sei moderner und einwohnerfreundlicher geworden, hob die Onlineausgabe der Zeitung "El Mundo" in einer Würdigung hervor. Azkuna sei stets ein gemäßigter und pragmatischer Politiker gewesen, der die 350 000-Einwohner-Stadt schuldenfrei gehalten habe. Erst Anfang 2013 war der gelernte Kardiologe mit der von der City Mayors Foundation alle zwei Jahre vergebenen Auszeichnung des "besten Bürgermeisters der Welt" (World Mayor) gewürdigt worden.

Bei Azkuna war bereits vor gut zehn Jahren Prostatakrebs diagnostiziert worden. 2013 verschlechterte sich sein Gesundheitszustand deutlich. Der Politiker der nationalistischen Partei PNV musste sich drei Operationen unterziehen, blieb aber bis zuletzt im Amt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten