Invasion der "Strand-Aliens"

England

Invasion der "Strand-Aliens"

Millionen der Ungetüme wurden an die Küste Englands geschwemmt.

Spaziert man dieser Tage an den Stränden der süd-westlichen Küste Englands entlang, glaubt man sich in einen Alien-Film weder gefunden zu haben.

Millionen von riesigen Quallen tummeln sich seit geraumer Zeit am Strand, wo sie von der Flut an Land gespült wurden. 

Die Meeresbewohner wiegen bis zu 30 Kilo, ihre Tentakel können 2 Meter lang werden. Wärmeres Wasser und mehr Nahrung lockten die Quallen an.

Es kommen noch mehr
Ein Ende der Invasion ist dabei nicht in Sicht. Experten und Biologen warnen bereits, dass die Strände bei weiterer Vermehrung wohl geschlossen werden müssen. Das außergewöhnliche Naturschauspiel wird von den lokalen Anrainern durchaus interessiert  wahrgenommen. Die sozialen Netzwerke gehen förmlich über von Fotos und Videos der "Aliens" vom Strand.

"Die Quallen sind trotz ihrer Größe harmlos", sagt Meeresbiologin Cathy Lucas.

>> Quallen-Alarm gibt es auch im Mittelmeer

© oe24
Invasion der
× Invasion der




OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten