Teheran

Umstände unklar

Iran: Schweizer Diplomatin stürzt aus 18. Stock - tot

Die Frau stürzte aus dem 18. Stock eines Hochhauses.

Im Iran ist Medienberichten zufolge am Dienstag eine hochrangige Mitarbeiterin der Schweizer Botschaft nach einem Sturz aus einem Hochhaus in Teheran ums Leben gekommen. Wie die halbamtlichen Nachrichtenagenturen Isna und Ilna meldeten, handelt es sich um eine Frau, deren Alter mit Anfang 50 angegeben wurde. Sie war demzufolge ihrem Rang nach die Nummer zwei in der Schweizer Botschaft.

Umstände noch unklar

Die Frau sei aus einem Hochhaus im Norden der iranischen Hauptstadt gestürzt, wo sie im 18. Stock gewohnt habe. Weitere Informationen über die Umstände des Todes wurden zunächst nicht gemeldet. Isna zitierte einen Sprecher der Rettungsdienste, Ilna einen eigenen Reporter.

Die Schweiz vertritt die diplomatischen Interessen der USA im Iran. Die Vereinigten Staaten und der Iran hatten kurz nach der Islamischen Revolution 1979 ihre Beziehungen abgebrochen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten