ISIS Teenkämpfer

Irre Szenen im Irak

Ist das der dümmste ISIS-Kämpfer aller Zeiten?

Artikel teilen

Als er sich auf einen Anschlag vorbereitet hat, lief etwas gewaltig schief.

In Mosul steht die Terrormiliz derzeit sehr unter Druck. Eine Koalition aus irakischer Armee, kurdische Peschmerga und amerikanischen Luftangriffen versucht die IS-Hochburg zu befreien. Einzelne Erfolge konnten bereits gefeiert werden. Durch den Vorstoß der internationalen Truppen machen auch Terroristen scheinbar mehr Fehler. Einem jugendlichen IS-Kämpfer passierte nun ein tödliches Missgeschick. Der Junge bastelte gerade in dem Haus seiner Familie in Mosul an dem Sprengstoffgürtel mit dem er sich kurz darauf in die Luft sprengen sollte.

Laut Alsumaria News detonierte beim Hantieren der Sprengsatz und riss ihn und seine ganze Familie in den Tod. Sechs Menschen, darunter drei Kinder, starben bei der Explosion. „Der Sprenggürtel des Teenagers explodierte im Haus“, berichtete eine Quelle. Solche Vorfälle sind leider kein Einzelfall. Besonders im Osten der Stadt tritt es immer wieder häufiger auf. Nachdem viele Kämpfer aus der IS-Hochburg bereits geflohen sind oder getötet wurden, greifen die IS-Bosse häufig auf Kinder zurück.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo