Japaner nach zwei Tagen im Meer gerettet

"In guter Verfassung"

Japaner nach zwei Tagen im Meer gerettet

15 Kilometer vor der Küste wurde der Mann auf seinem Dach gerettet.

Das Dach seines Hauses hat einem 60-jährigen Japaner das Leben gerettet. Zwei Tage lang trieb Hiromitsu Shinkawa darauf vor der Küste der Provinz Fukushima im Meer, nachdem der durch das schwere Erdbeben ausgelöste Tsunami seinen Heimatort Minamisoma überrollt hatte.

Alle Informationen zur Mega-Katastrophe jetzt im Live-Ticker!

Die Marine zog den 60-Jährigen am Sonntag 15 Kilometer vor der Küste des Landes aus dem Wasser, wie die Nachrichtenagentur Jiji unter Berufung auf Behörden berichtete. Shinkawa war demnach in "guter Verfassung" und wurde per Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

"Ich bin weggelaufen, als ich gehört habe, dass der Tsunami kommt", sagte Shinkawa laut Jiji seinen Rettern. "Aber ich bin umgekehrt, um von zu Hause etwas zu holen, dann wurde ich davongespült." Er sei im Wasser nur auf dem Dach seines Hauses "gehängt".

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten