Jean-Marie Le Pen aus Spital entlassen

Frankreich

Jean-Marie Le Pen aus Spital entlassen

86-Jähriger hatte Herzbeschwerden.

Nach einem kurzen Aufenthalt im Krankenhaus wegen Herzbeschwerden ist der Gründer von Frankreichs rechtspopulistischer Front National (FN), Jean-Marie Le Pen, wieder entlassen worden. Nach Angaben von Vertrauten vom Sonntag befand sich der 86-Jährige wieder zuhause. Er war am Donnerstag in die Klinik aufgenommen worden, nach eigenen Angaben, um "ein kleines Herzproblem" behandeln zu lassen.

Der Krankenhausaufenthalt hatte Spekulationen ausgelöst, Le Pen mache das Zerwürfnis mit seiner Tochter Marine Le Pen zu schaffen. Weil er zum wiederholten Male die Gaskammern der NS-Konzentrationslager als "Detail" der Geschichte bezeichnete, brach die Parteichefin mit ihrem 86-jährigen Vater und zwang ihn zum Verzicht auf eine Spitzenkandidatur bei den Regionalwahlen im Dezember.

Marine Le Pen versucht, ihrer Partei ein respektableres Ansehen zu geben und sie für eine breitere Schicht wählbar zu machen. Ihr wegen rassistischer und antisemitischer Äußerungen mehrfach verurteilter Vater hatte die rechtspopulistische Front National 1972 mitgegründet und dann vier Jahrzehnte lang geführt. Anfang 2011 trat er den Parteivorsitz an seine Tochter Marine Le Pen ab.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten