Jetzt  "Rot-Rot-Grün" in ganz Deutschland?

Nach Berlin-Schlappe:

Jetzt "Rot-Rot-Grün" in ganz Deutschland?

Berlin-Wahl-Desaster ist Warnung für Bundestagswahl 2017.

Deutschlands Hauptstadt wird künftig wohl von einer rot-rot-grünen Koalition geführt. Nach den massiven Verlusten der regierenden SPD (minus 6,7 %) und CDU (minus 5,7 %) wäre diese Konstellation die stabilste.

Mit der rechten AfD, die aus dem Stand auf 14,2 % kam, will niemand arbeiten.

Für Merkels CDU ist die Berlin-Schlappe ein Warnschuss für die Bundestagswahl 2017. Auch bundesweit könnte es zu ein Rot-Rot-Grün kommen.

Umdenken. Bisher hat Merkel noch nicht gesagt, ob sie bei der Wahl im nächsten Jahr überhaupt antreten wird. Trotzdem befindet sie sich bereits im Wahlkampf-Modus. Merkel reagierte bereits auf das niederschmetternde Berlin-Ergebnis. Sie räumte Versäumnisse im Umgang mit der Flüchtlingskrise 2015 ein: „Die Wiederholung der Situation will niemand, auch ich nicht“, sagte die Kanzlerin. Wenn sie könnte, würde sie die Zeit zurückdrehen. (wek)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten