Facebook-Mord: Fall jetzt vor Gericht

Auftragskiller tötete 15-Jährige

Facebook-Mord: Fall jetzt vor Gericht

Artikel teilen

Streit im Internet eskalierte - Freundin setzte Mörder auf Schülerin an.

Es ist ein Fall, so unglaublich wie tragisch: Die 15-jährige Joyce Winsie Hau aus Arnheim in den Niederlanden musste sterben, weil sie sich auf Facebook negativ über ihre Freundin Polly K. (16) geäußert hatte.

In ihren Postings in dem sozialen Netzwerk im Internet lästerte Joyce über die sexuellen Ausschweifungen von Polly. Diese Postings waren öffentlich zugänglich für jedermann. Der Streit eskalierte über Wochen.

Dann fasste Polly den grässlichen Plan, Joyce umbringen zu lassen – von einem 14-Jährigen! Zusammen mit ihrem Freund Wesley soll sie den tödlichen Plan erdacht haben. Sie setzen Jinhua K. auf Joyce an. Der Bursch ist 14 und will Wesley beeindrucken, der ihm gerade einmal 100 Euro für den Mord geben will. Sie würden ihm die Chinesen-Mafia an den Hals hetzen, wenn er nicht spurt, droht ihm das Killer-Pärchen.

Jinhua lässt sich einschüchtern, gehorcht. Er läutet an der Tür der Wohnung der Familie Hau, sticht Joyce in den Hals und in die Brust. Als ihr Vater seine Tochter blutüberströmt seine Tochter sieht, sticht ihm Jinhua K. ebenfalls ins Gesicht. Er hat die Narbe noch heute.

Jetzt vor Gericht: Richterin verhandelt Fall öffentlich
In den Niederlanden ist der „Facebook-Mord“ das Tagesthema in allen Zeitungen und Gesprächsthema Nummer 1. Der erst 14-jährige Auftragsmörder Jinhua K. und seine eiskalten Auftraggeber Polly K. und Wesley stehen diese Woche öffentlich vor Gericht. Die Richterin will damit die Gesellschaft erfahren lassen, welche Rolle Facebook in dem Fall spielte.

Die Staatsanwaltschaft hat für Jinhua die Maximalstrafe gefordert. Sie liegt bei einem Jahr Jugendhaft und anschliessendem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik –  maximal sieben Jahre lang. Ob Polly und ihr Freund Wesley nach Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht verurteilt werden, ist noch unklar. Das Urteil fällt Anfang September.

Die stärksten Bilder des Tages

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo