Dreijähriger jetzt im Club der Superschlauen

Jüngstes Mitglied

Dreijähriger jetzt im Club der Superschlauen

Er hat einen IQ vom 142 und spielt aber auch gern mit Lego. Dieser kleine Bub gehört zu den schlausten zwei Prozent der Weltbevölkerung.

Muhammad Haryz Nadzim ist gerade einmal drei Jahre alt. Der kleine Bub, der in Großrbitannien lebt macht auch ganz normale Sachen, die Gleichaltrige auch machen: Lego spielen, mit Knete basteln, Bilder malen oder auch singen. Doch Muhammad ist besonders. Er ist nämlich hochbegabt.

Der Bub wurde nun nämlich bei Mensa aufgenommen, ein Verein für die intelligentesten zwei Prozent der Weltbevölkerung. Seine Mutter Anira Asyikin postete den Aufnahmebrief auf Instagram. Ihr Sohn ist damit derzeit das jüngste Mitglied. Um den Sprung zu schaffen, muss man zuerst einen Test bestehen. Dort wird mathematisches Wissen, Lesen, logisches Denken oder auch das Erinnerungsvermögen abgeprüft. Eigentlich ist dieser Test erst für Zehnjährige gedahct. Für Muhammad war er dennoch kein Problem.

Mit seinen drei Jahren hat er schon einen Intelligenzquotienten (IQ) von 142. Ab einem Wert von 145 gilt man als Genie.

Was das kleine Wunderkind alles drauf hat, kann man auf Instagram begutachten. Dort hat seine Mutter einen eigenen Account eingerichtet. In verschiedenen Videos sieht man, wie er Gleichungen aufstellt und löst, wie er flüssig einen Text vorliest und Ähnliches.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten