Familiendrama

Kamikaze-Pilot stürzt in Eltern-Wohnhaus

Flieger dürfte zweimotorige Maschine mit Absicht in Haus gestürzt haben.

Ein 48-jähriger Mann stürzte mit einem Kleinflugzeug am Samstagnachmittag in das Haus seiner Mutter in Oberhallau bei Schaffhausen (Schweiz). Wie die Zeitung "Blick" berichtet, könnte der Pilot absichtlich in das Haus gesteuert sein.

Das Flugzeug, eine zweimotorige Maschine des Typs Diamond Aircraft DA 42, soll mehrmals über dem Haus gekreist sein, berichtet ein Augenzeuge. Dann sei die Maschine in das Dach gekracht. Haus und Flugzeug gingen in Flammen auf. Die Mutter des Unglückspiloten befand sich zum Zeitpunkt des Absturzes in einem anderen Teil des Hauses und konnte gerettet werden.

Der 48-Jährige hat einen Abschiedsbrief hinterlassen. Nähere Angaben zum Inhalt des Briefes und wo dieser aufgefunden wurde, wollte ein Sprecher der Schaffhausener Polizei aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht machen.

Der Mann war mit dem Kleinflugzeug am Samstag gegen 11.45 Uhr vom Flughafen Altenrhein gestartet. Die Polizei versucht nun in Erfahrung zu bringen, was sich in der langen Zeitspanne bis zum Absturz kurz vor 16.00 Uhr ereignet hat.

Ein Nachbar behauptete, dass der Mann kurz vor dem Absturz noch per Handy mit seiner Mutter telefoniert habe. Der Mann soll psychische und finanzielle Probleme gehabt haben, berichtet "Blick".
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten