Katze in Waschmaschine gesteckt

Schweden

Katze in Waschmaschine gesteckt

Das Tier musste nach dem "Streich" eingeschläfert werden.

Nicht als Lausbubenstreich ging die Idee zweier Teenager in Robertsfors (Nordschweden) durch, die eine Katze in die Waschmaschine steckten und das Waschprogramm starteten. Die Katze überlebte zwar ihre 16-minütige Folter, musste aber wegen ihrer Verletzungen eingeschläfert werden.

Ein Untermieter hatte den Unfug der Halbwüchsigen bemerkt und den Waschgang gestoppt. Formell verurteilt wurde letztlich nur der 15-jährige Mittäter. Der um ein Jahr jüngere der beiden, dessen Ursprungsidee das Ganze offenbar war, wurde wegen noch nicht erreichter Strafmündigkeit erst gar nicht angeklagt, schrieb die schwedische Nachrichtenagentur TT am Montag.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

     

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten