Kommt jetzt das neue Super-Virus?

Ebola

Kommt jetzt das neue Super-Virus?

Das Todes-Virus mutiert – mit unbekannten Folgen. Und könnte noch gefährlicher werden.

Ist das Todes-Virus Ebola endlich gebannt? Wissenschaftler schlagen jetzt erneut Alarm – die Epidemie könnte noch unberechen­barer werden.

Forscher am berühmten Pasteur-Institut in Frankreich haben Hunderte Blutproben von Ebola-Patienten in Guinea analysiert. Das ­erschreckende Ergebnis: „Wir wissen jetzt, dass das Virus schneller mutiert als etwa das Grippe-Virus“, sagt der Wissenschaftler Anavaj Sakuntabhai gegenüber der britischen BBC.

Ebola mutiert schneller als Grippe-Virus
Laut den neuesten Forschungen ist bis jetzt völlig unklar, ob Menschen mit dem mutierten Virus bereits infiziert seien – und nur noch keine Symptome zeigen.

Über 22.000 Menschen hatten sich seit dem Ausbruch im Frühling 2014 mit dem Ebola-Virus infiziert – fast 8.800 starben in West­afrika: in Guinea, Sierra Leone und Liberia. Die Gefahr: Eine Ebola-Epidemie könnte nicht nur in Afrika ausbrechen – sondern in jedem Land der Welt.

Gefahr für ganze Welt. „Wir wissen nicht wo. Aber das Virus versteckt sich irgendwo da draußen, vielleicht in kleinen Tieren, und ist immer noch eine Gefahr für die Menschen“, sagt der Pariser Forscher James Di Santo.

Die einzige Chance im Kampf gegen Ebola: ein ­neuer Impfstoff.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten