Während Tanzstunde

Mörtel im Pech: Auto abgeschleppt

Die Unglücksserie reißt nicht ab: Während Richard Lugner beim Walzer-Training war, verschwand sein Auto. Schlecht geparkt?

Richard Lugners Opernball-Pechsträhne reist nicht ab: Nachdem er von Organisatorin Desiree Treichl-Stürgkh erneut in eine Loge "auf den Dachboden" verbannt worden ist, wurde ihm nun während des Walzer-Trainings in der Tanzschule Elmayer auch noch sein Auto abgeschleppt. "Ich habe offenbar schlecht eingeparkt. Naja, das halt auch noch", resignierte der Baumeister am Montag gegenüber der APA.

Den Zorn über seine Loge im zweiten Rang hat der Baumeister immer noch nicht verdaut. "Das ist einfach eine Frechheit", echauffierte sich Lugner. Nicht zuletzt, weil er nun wohl auch auf den geliebten Walzer mit seiner Begleitung Nicollette Sheridan, dem Biest aus der TV-Serie "Desperate Housewives", verzichten muss. "Das ist ja viel zu weit. Bei meinem Weltstar brauche ich ja fünf Bodyguards, um auf das Tanzparkett zu gelangen. Und wie komme ich wieder zurück? Und was mache ich mit den Bodyguards währenddessen? Alles sehr schwierig", zeigte sich "Mörtel" ratlos.

Foto: (c) Gerhard Fally