Krasse Verwandlung: Ivanka Trump - vom Mauerblümchen zur Sexbombe

Heißeste Waffe im Weißen Haus

Krasse Verwandlung: Ivanka Trump - vom Mauerblümchen zur Sexbombe

Vor einigen Jahren sah Ivanka Trump noch ganz anders aus.

Die mächtigste Präsidententochter der Welt machte bei einem Frauengipfel in Berlin gute Figur: Ivanka Trump (35), gleichzeitig Top-Beraterin ihres Vaters Donald Trump (70), nahm auf Einladung von Kanzlerin Angela Merkel beim "Women20 Summit" im Hotel Interconti teil.

Bei der Podiumsdiskussion bekräftigte die attraktive Geschäftsfrau (Mode, Schmuck) im Blümchenkleid, dass sie für Frauenrechte kämpfen werde. Sie hofft, dass sie durch ihren Einfluss auf ihren Vater was "bewirken" könne: "Ich stehe ganz am Anfang, ich höre zu", sagte sie. Die "Erste Tochter" Amerikas spüre dabei, dass Veränderungen möglich wären. Heute gilt Ivanka Trump als die "schärfste" Waffe im Weißen Haus. Bei Frauen wird sie als Stilikone gefeiert, bei Männern gilt sie als Sexbombe.

Doch so sah Ivanka nicht immer aus. Als Jugendliche war sie mindestens genauso hübsch, jedoch entsprach ihr Stil eher dem eines Mauerblümchens – das zeigen diese alten Fotos. Über die Jahre jedoch entwickelte die heiße Präsidententochter ihren einzigartig eleganten und sexy Stil. Aus brünett wurde blond und die Kleider wurden kürzer. Doch hinter der sexy Fassade versteckt sich eine beinharte Geschäftsfrau und Beraterin. Das bewies sie nicht nur zuletzt, als sie ihren Vater in der Syrienkrise beistand.

© Getty

© Getty

© Getty

Fotos: Getty

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten