Kuh Yvonne macht Welt-Karriere

Schlagzeilen

Kuh Yvonne macht Welt-Karriere

Yvonne ließ ein erstes heißes Tête-à-Tête mit Pracht-Bulle Ernst sausen.

Diese Geschichte geht um die Welt: Als heißer Stier-Lover angekündigt, hätte Ernst, der 800-Kilo-Koloss, die flüchtige Kuh Yvonne eigentlich in die Liebesfalle locken sollen. Doch Yvonne gab dem zotteligen Playboy einen Korb: Denn der elfjährige Ernst ist in ihren Augen nur mehr ein alter Ochse, da er ja kastriert ist.

Ausgebüxt
Die Vorgeschichte: Am 24. Mai wurde die braun-weiße Kuh Yvonne in Aschau am Inn (OÖ) an einen bayerischen Bauern verkauft. Doch statt im Schlachthof zu landen, büxte Yvonne in ihrer neuen Heimat aus, rannte gegen ein Polizeiauto und versteckt sich seither in den Wäldern von Zangberg. Sie wurde schließlich zum Abschuss freigegeben.

Diashow: Kuh Yvonne war 98 Tage auf der Flucht

Kuh Yvonne war 98 Tage auf der Flucht

×

    Keine Spur
    Tier-Papst Michael Aufhauser schaltete sich ein, kaufte die Kuh um 600 Euro frei und will sie auf seinem Gut Aiderbichl unterbringen. Doch dazu muss er sie erstmal erwischen. Yvonne ist seit genau 81 Tagen untergetaucht. Nicht einmal mit zwei Lockrindern– Yvonnes Schwester Waltraud und deren Kalb Waldi – ließ sich das Tier ködern. Der Medien-Hype um diese tierische Story ist riesig. Jeden Tag machen Journalisten aus ganz Europa Station in dem bayerischen Waldstück und halten Ausschau.

    Charme-Offensive
    Aufhauser hofft weiter auf den erfahrenen Flirt-König Ernst. „Er ist kräftig, ruhig und aus Sicht der Kühe eine gute Partie“, so Britta Freitag vom Gut Aiderbichl: „Yvonne wird seinem Charme erliegen.“

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten