Drei Todesurteile wegen Spionage

Kuwait

Drei Todesurteile wegen Spionage

Zwei Iraner und ein Kuwaiter sollen sterben, "lebenslang" für drei weitere Angeklagte.

Ein Strafgericht in Kuwait hat zwei Iraner und einen kuwaitischen Staatsbürger wegen Spionage für den Iran zum Tode verurteilt. Kuwaitische Medien meldeten am Dienstag, zwei weitere Angeklagte - ein Iraner und ein Saudi - seien in dem Spionage-Prozess zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Eine Frau und einen weiteren Mann sprach das Gericht frei.

Sensible Informationen an Iran geliefert
Der Spionagering, dessen Mitglieder im vergangenen Mai verhaftet worden waren, soll dem Iran Informationen über die kuwaitische Armee und über die in Kuwait stationierten US-Truppen übermittelt haben. Der Iran hatte dies bestritten. Die Angeklagten gaben an, ihnen seien unter Folter Geständnisse abgerungen worden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten