obama leiche.png

Tragischer Unfall

Obamas Chefkoch tot in See gefunden

Teilen

In der Nähe des Anwesens der Obamas auf der Insel Martha’s Vineyard kam es zur Tragödie. 

Schock für Ex-US-Präsident Barack Obama und seine Ehefrau Michelle. Am Sonntagabend kam es in der Nähe ihres Anwesens auf der Insel Martha’s Vineyard zu einer fürchterlichen Tragödie. Tafari Campbell (45), jahrelang persönlicher Koch der Obamas, starb bei einem Ausflug mit dem Stand-up-Paddle.

„Ein männlicher Paddler ging ins Wasser, bekam Schwierigkeiten, an der Oberfläche zu bleiben, ging unter und tauchte nie wieder auf“, erklärte die Polizei in Edgartown (Massachusetts). Am Montag fanden Rettungstaucher dann die Leiche von Tafari Campbell, 30 Meter vom Ufer entfernt und ganz nah am Anwesen der Obamas.

"Geliebter Teil unserer Familie"

„Tafari war ein geliebter Teil unserer Familie. Als wir ihn kennenlernten, war er ein talentierter Souschef im Weißen Haus. In den folgenden Jahren lernten wir ihn als warmherzigen, lustigen und außerordentlich freundlichen Menschen kennen“, schreibt das Ehepaar Obama. „Deshalb baten wir Tafari, als wir das Weiße Haus verließen, bei uns zu bleiben. Seitdem war er ein Teil unseres Lebens, und es bricht uns das Herz, dass er von uns gegangen ist.“
  

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten