Türkischer F4-Kampfjet

Von Syrien abgeschossen

Leichen türkischer Piloten aus Meer geborgen

"Titanic"-Entdecker findet Leichname rund 15 Kilometer vor der Küste.

Die Leichen von zwei türkischen Piloten sind zwei Wochen nach dem Abschuss ihres Militärflugzeuges vor der Küste Syriens geborgen worden. Die Toten seien 8,6 Seemeilen (rund 15,7 Kilometer) vor der Küste auf ein Schiff geholt und in die Stadt Malatya gebracht worden, teilte der türkische Generalstab am Donnerstag mit.

Nach türkischen Berichten war an der Bergung das US-Schiff Nautilus des Ozeanographen Robert Ballard beteiligt, der als Entdecker des Wracks der "Titanic" bekannt ist. Ankara hatte nach dem Abschuss deutliche Warnungen an das Regime in Damaskus gerichtet. Der NATO-Rat verurteilte den Abschuss als "inakzeptabel".



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten