Libyen: 100 Tote bei Explosion in Sirte

In Treibstofflager

Libyen: 100 Tote bei Explosion in Sirte

Durch die "enorme Explosion" wurde ein großes Feuer ausgelöst.

Bei einer schweren Explosion in einem Treibstofflager in der libyschen Stadt Sirte sind nach Angaben des Nationalen Übergangsrats mehr als hundert Menschen getötet worden. Wie ein Kommandant der Truppen des Übergangsrats am Dienstag sagte, wurden zudem 50 Menschen verletzt. Durch die "enorme Explosion", die sich am Montagabend ereignete, wurde demnach ein großes Feuer ausgelöst.

Bei der Explosion dürfte es sich offenbar um einen Unfall handeln. Ein Kurzschluss habe die Detonation ausgelöst, berichteten Augenzeugen laut der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag. Vor dem Vorfall habe es auf dem Gelände des staatlichen Energiekonzerns großes Gedränge gegeben, als Bewohner der Stadt dort nach Kraftstoff und Gaszylindern für ihren privaten Bedarf suchten, so der Sender Al-Arabija.

Auf dem Gelände des Lagers lägen "Dutzende verkohlte Leichen", sagte der Kommandant. Sirte ist die Geburtsstadt des in der vergangenen Woche getöteten langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten