Paris Louvre

Anschlag in Paris?

Louvre-Angreifer schrie "Allahu Akbar"

Ein Mann attackierte mit einem Messer einen Soldaten vor dem Kult-Museum.

Der Angreifer sei bei dem Vorfall verletzt worden, hieß es aus Polizeikreisen. Der Mann hat demnach versucht, in den zum Museum gehörenden Shop zu gelangen.

Polizeiangaben zufolge wurde das Gelände um das Museum evakuiert. Eine Louvre-Sprecherin sagte, das Museum sei vorübergehend geschlossen.

Die anwesenden Besucher müssten im Inneren bleiben, sagte eine Mitarbeiterin des Museums am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Es komme niemand mehr hinein oder hinaus.

"Allahu Akbar"-Rufe

Laut dem Pariser Polizeipräfekten rief der Louvre-Angreifer "Allahu Akbar". In seinem Koffer seien keine explosiven Dinge gefunden worden. Laut dem Polizeichef Michel Cadot schoss der Soldat fünf Mal. Dadurch sei der Angreifer schwer verletzt worden, er sei in einem ernsten Zustand, hieß es weiter. Ein Soldat sei leicht verletzt worden.

Den Angaben zufolge geht die Polizei davon, dass der Mann alleine agierte. Es sei aber auch eine zweite Person wegen verdächtigen Verhaltens festgenommen worden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten