Maddie McCann soll tot in See liegen

Aufregung

Maddie McCann soll tot in See liegen

Ein 6 Jahre alter Brief hat den möglichen Fundort der Leiche enthüllt.

Aufregung im Fall der vor sieben Jahren verschwundenen Madeleine McCann : Ein Mitarbeiter des Ocean Club in Praia da Luz, jenem Ferienressort aus dem Maddie verschwand, fand am ersten Jahrestag ihres Verschwindens einen Brief an der Tür des Appartements der McCanns, in dem die letzte Ruhestätte des Mädchens enthüllt wurde. Er brachte den Brief sofort zur Polizei - im Mai 2008, berichtet der Mirror. Die Beamten solen den Hinweis aber ignoriert haben.

Video: So soll Maddie McCann heute aussehen

Der namentlich nicht genannte Mitarbeiter behauptet, dass auf dem Umschlag "Madeleine McCann" stand und darin eine Wegbeschreibung zum Barragem da Bravura-Reservoir war (rund 15 Kilometer von der Ferienanlage entfernt), wo die Leiche der kleinen Maddie angeblich entsorgt wurde.

"Es regnete in der Nacht als ich in fand, deswegen war der Umschlag total durchnässt. Aber es war trotzdem deutlich Madeleines Name darauf zu erkennen. Er war auf Portugiesisch. ... Ich sprach mit meinen Arbeitskollegen und dann brachten wir ihn zur Polizei, aber ich habe keine Ahnung, was die deswegen unternommen hat. ... Aber es wäre der perfekte Platz, um eine Leiche loszuwerden", zitiert der Mirror den Angestellten.

Der kleine See liegt nahe an der A22, die durch Praia da Luz durchführt. Fünf Monate nach dem Verschwinden von Maddie wurde hier mit Spürhunden nach dem Mädchen gesucht - für zwei Stunden! Eine Suche im Wasser fand jedoch nicht statt.

Diashow: Maddie McCann: Grabungen der Polizei

Maddie McCann: Grabungen der Polizei

×

    Kate und Gerry McCann , die Eltern von Madeleine, würden jede neue Suche begrüßen, teilte eine Sprecher der Familie mit.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten