Bier

Neue Studie

Männer müssen sich 2x/Woche betrinken

Mit Freunden ein paar Bier zu trinken, sei gut für die Gesundheit.

Es steht jene Zeit des Jahres vor der Tür, in der man sich Vorsätze fürs neue Jahre macht. Ganz oben auf der Liste steht meistens aufhören zu Rauchen, gesünder Leben oder weniger Alkohol zu trinken. Eine neue Studie der renommierten Universität von Oxford hat Männern aber jetzt eine Ausrede geliefert, weniger Alkohol von der Liste zu streichen. Das berichtet DailyStar.

Laut der Studie ist es gut für die Gesundheit von Männern, wenn sie mehrmals pro Woche (mindestens zwei Mal) in einer Bar gehen. Psychologe Robin Dunbar, der Verfasser der Studie, will damit aber nicht sagen, dass man sich hemmungslos betrinken solle. In Wirklichkeit ist es nämlich nicht der Alkohol, der gut für die Gesundheit ist, sondern die soziale Interaktion mit den Freunden. Man solle sich mindestens zwei Mal mit vier Freunden treffen, um so etwas für die Gesundheit zu tun.

Demnach sind Männer-Freundschaften gut für das Immunsystem, die Freisetzung von Endorphinen und verringerte Angstzustände. Zudem sind Männer, die öfters mit ihren Freunden unterwegs sind großzügiger.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten