Mega-Entschädigung für Vergewaltiger

Opfer leidet bis heute

Mega-Entschädigung für Vergewaltiger

Er gilt bis heute als gefährlich - doch trotzdem könnte er jetzt ordentlich kassieren.

Die Schweizerin Selina S. wurde 2006 im Alter von 8 Jahren brutal vergewaltigt. Ihr Peiniger lockte das Kind in eine Baubaracke und verging sich an ihm. Jetzt, über 10 Jahre später, wurde der Mann (43) aus dem Gefängnis entlassen. Selina ist mittlerweile 18 Jahre alt. Zwar sind ihre körperlichen Wunden längst verheilt, doch ihre Seele leidet bis heute unter dem Verbrechen.

Doch in diesen Tagen fällt es der jungen Frau besonders schwer, das Erlebte zu verarbeiten. Ihr Peniger soll nämlich jetzt eine Mega-Entschädigung erhalten. Der Grund: Der Sex-Täter soll zu lange im Gefängnis gesessen haben. Dafür soll er jetzt umgerechnet 93.000 Euro erhalten, das berichtet die „SonntagsZeitung“.

Gegenüber dem Schweizer Portal 20min erzählt Selina von ihrer Leidenszeit: „Als ich von der Entschädigung erfahren habe, bin ich erschrocken. Ich dachte, das kann doch nicht wahr sein. Dann wurde ich sehr wütend.“ Selina leidet bis heute und befindet sich in Therapie. Ihr Peiniger lebt seit seiner Entlassung in einem Wohnheim. Der Grund: Es besteht die Gefahr eines Rückfalls.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten