Merkel wackelt wie noch nie

Sind ihre Tage gezählt?

Merkel wackelt wie noch nie

Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel wird von Medien und Politikern scharf attackiert.

Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht sich wegen der Flüchtlingspolitik in ihrer größten politischen Krise: Der Ton der Medien ist mittlerweile rauer denn je: Die Bild am Sonntag titelte gestern „Ist Merkel noch die Richtige?“ und brachte acht Sonderseiten zur Merkel-Krise. Erst vor Kurzem forderte ein New York Times-Gastkommentator: „Merkel muss weg.“

CDU-Politikerin: »Der Kurs stürzt uns ins Unglück«

Auch Politiker kritisieren sie scharf: Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner warf ihr Realitätsverlust vor und bringt eine Begrenzung der Amtszeit der Bundeskanzler ins Spiel. „Zwischen Merkels Politik, der Bevölkerung und dem mittleren Management ihrer Partei liegen Welten.“

Und auch in der eigenen Partei mehren sich die kritischen Stimmen: CDU-Abgeordnete Erika Steinbach sagte zur Bild am Sonntag: „Wir sehen, dass der jetzige Kurs uns ins Unglück stürzen kann. Die Kanzlerin hat für das Land enorm viel geleistet. Aber wenn sie jetzt nicht umkehrt, dann trägt sie dazu bei, die Demokratie in ihren Grundfesten zu erschüttern.“ Kollege Klaus-Peter Willsch: „Wir müssen die Einwanderungspolitik ändern. Es würden sich viele freuen, wenn das mit Angela Merkel möglich ist.“ Kritik gibt es auch von der CSU.

Tatsächlich denkt Merkel langsam um: Berlin will in Zukunft Flüchtlinge aus Algerien und Marokko wie Asylwerber aus sicheren Herkunftsländern behandeln und sie viel schneller als bisher abschieben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten