Murdoch-Vertraute Brooks angeklagt

Medienskandal

Murdoch-Vertraute Brooks angeklagt

Auch gegen fünf weitere Beschuldigte wurde Anklage erhoben.

Die frühere Murdoch-Verlagschefin Rebekah Brooks (43) soll wegen der Verwicklung in den britischen Medienskandal der Prozess gemacht werden. Auch gegen fünf weitere Beschuldigte sei Anklage wegen Rechtsbeugung erhoben worden, darunter Brooks Ehemann, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag in London mit. Es sind die ersten Anklagen in der Affäre, die nicht nur Großbritanniens Medienlandschaft, sondern auch Polizei und Politik erschüttert hat.

Brooks war 2000 mit 31 Jahren Chefredakteurin des mittlerweile eingestellten Skandalblattes "News of the World" geworden, das zum Medienimperium von Rupert Murdoch gehörte. 2003 wurde sie Chefredakteurin des Murdoch-Blattes "The Sun". 2009 stieg sie zur Vorstandschefin der Murdoch-Zeitungsholding "News International" auf. Auf dem Höhepunkt des Medienskandals um abgehörte Telefone, Polizei-Bestechung und weitere illegale Recherchemethoden bei Murdoch-Zeitungen trat sie im Juli 2011 zurück. Sie ist derzeit auf Kaution auf freiem Fuß und hatte am vergangenen Freitag vor einem Ausschuss zur Untersuchung des Skandals ausgesagt.

"Wir bedauern diese schwache und ungerechte Entscheidung", erklärten Brooks und ihr Ehemann Charlie, die sich demnach in einem Polizeikommissariat aufhielten. Sie würden sich im Laufe des Tages zu den Vorwürfen äußern. Brooks' Ehemann ist ein Pferdetrainer und enger Freund von Premierminister David Cameron. Charlie Brooks und Cameron kennen sich seit ihrer gemeinsamen Zeit auf der Eliteschule Eton.

Die vier anderen Angeklagten

  • Cheryl Carter, Brooks' persönliche Sekretärin
  • Mark Hanna, Sicherheitschef von News International
  • Paul Edwards, Brooks' Chauffeu
  • Daryl Jorsling (für die Sicherheit von Brooks zuständig)

Diashow: Murdoch: Milliardär, Mogul, Machtmensch

Murdoch: Milliardär, Mogul, Machtmensch

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten