Mutter tötete Nachbarn, der ihr Kind missbrauchte

In England

Mutter tötete Nachbarn, der ihr Kind missbrauchte

Die 38-Jährige Sarah Sands tötete den Pädophilen Nachbarn, nachdem dieser ihren Sohn missbraucht hatte. Der 77-Jährige Mann wurde tot in seiner Wohnung aufgefunden.  

Die Tat ereignete sich bereits im Jahre 2015, die Mutter saß wegen Totschlags eine dreieinhalb-jährige Haftstrafe ab. Im Interview mit „The Sun“ erinnert sich die Mutter an ihre Tat. „"Ich habe getan, was jede Mutter tun würde, weil er das meinem Sohn Bradley, meinem kleinen Jungen, angetan hat", so Sands.

Mehrfach Vorbestraft

Im Zuge der Gerichtsverhandlung kam zum Vorschein, dass der Pädophile bereits 24. Mal wegen Sexualdelikten verurteilt wurde. Dennoch war er zum Tatzeitpunkt auf freiem Fuß. "Ich sehe mich nicht als Mörderin, aber ich bedaure nicht, was ich getan habe. Ich war eine Mutter, die verzweifelt ihre Kinder beschützen wollte", so die Mutter des getöteten Jungen weiter.

Wie Rtl berichtet jobte der 12-Jährige Sohn Sands im Geschäft von Pleasted, um sich ein Taschengeld zu verdienen. Dort soll es zu den Übergriffen gekommen sein. Als die Mutter davon erfuhr sah sie rot und erstach den Mann mit einem Messer. Im August 2018 kam die Frau aus dem Gefängnis frei.
  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten