Feuer nicht Grund für WTC-Einsturz

Aufregung um Studie

Feuer nicht Grund für WTC-Einsturz

Die Studie einer US-Uni lässt die Wogen im Netz hochgehen.

Mittlerweile ist es mehr als 15 Jahre her, dass bei den verheerenden Terror-Anschlägen in den USA fast 3.000 Menschen ums Leben kamen. Doch bis jetzt sind nicht alle Hintergründe des schwersten Terror-Angriffs auf US-amerikanischem Boden geklärt. Immer noch gibt es Zweifel an der offiziellen Darstellung der Terror-Anschläge, über praktisch kaum ein Ereignis gibt es mehr Verschwörungstheorien als über 9/11.

World Trade Center 7
Immer wieder im Fokus vieler Verschwörungstheorien ist dabei das so genannte World Trade Center 7. Dieses alte Gebäude wurde von keinem Flugzeug getroffen und stürzte erst 7 Stunden nach den Zwillingstürmen ein. Bisher ist man davon ausgegangen, dass Feuer für den Einsturz verantwortlich war. Eine Studie der University of Alaska widerlegt diese These nun aber.

Wie Dr. J. Leroy Hulsey vor Medienvertretern mitteilte, kann ausgeschlossen werden, dass das World Trade Center 7 wegen Feuer im Inneren des Gebäudes zusammengebrochen ist. Nähere Details konnte der Wissenschaftler noch nicht nennen. Der finale Report soll im April 2017 präsentiert werden.

Video zum Thema: Live-Footage von 9/11
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten