Carmen Tarleton

USA

Neues Gesicht für Laugen-Opfer

Artikel teilen

Die 44-jährige Frau musste mehr als 50 OPs über sich ergehen lassen.

Im Jahr 2007 änderte sich das Leben von Carmen Tarleton von einer Sekunde auf die andere. Ihr damaliger Ehemann übergoss sie mit einer Lauge. Mehr als 80 Prozent der Körper- und Gesichtshaut wurden verätzt. Nach mehr als 50 Operationen kann sie jetzt wieder optimistisch in die Zukunft blicken, denn die hat ein neues Gesicht bekommen.

Neues Gesicht für Laugen-Opfer

Nach der Attacke fühlte sich Carmen wie ein Monster, Kinder liefen vor ihr weg. Sie litt an enormen Schmerzen. Erst 2011 erschien ein Lichtstreif am Horizont. Dr. Bohdan Pomahac, ein Transplantationsexperte willigte ein, das Gesicht der entstellten Frau zu erneuern.

Nach 14 Monaten langem Warten auf einen entsprechenden Spender war es im Februar 2013 schließlich soweit: In einer 15-stündigen Operation erhielt Carmen Tarleton ein neues Gesicht.

Jetzt beginnt ein neues Leben für Carmen und ihre beiden Töchter (12 und 14). Sie lernt langsam wieder zu lächeln und Gesichtsausdrücke zu zeigen. Ihr größter Wunsch ist ein ganz bescheidener: Sie möchte eines Tages wieder küssen können. Derzeit hat sie noch kein Gefühl in ihren Lippen, aber sie ist zuversichtlich, dass der Tag kommen wird.

Video TOP-GEKLICKT: Harpune in den Kopf geschossen

Die stärksten Bilder des Tages

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo